Sowohl als Diätpillen, als auch als ein Getränk, erfreut sich grüner Kaffee in den letzten Jahren unglaublich großer Beliebtheit. Wieso? Diese Frage erweist sich als nicht so einfach zu beantworten, aber es gibt zahlreiche Studien, die versuchen, eine gescheite Antwort zu finden.

Kaffee wird geröstet

Wer herkömmliche, schwarze Kaffee trinkt, ist sich dessen vermutlich bewusst, dass jede wird. Interessanterweise, dieser Prozess verursacht, dass viele wichtige Nahrungsmittel, die eine grüne Kaffeebohne beinhaltet, verloren werden. Eine der wichtigsten Stoffe, die man in grünem Kaffee finden kann, und die während Röstung verloren werden, ist Chlorogensäure. Heutzutage lässt es sich überall Artikeln finden, die darauf hinweisen, dass Chlorogensäure unglaublich wichtig in Bezug auf Abnehmen ist. Warum? Kurz und bündig, Auswirkung von Chlorogensäure besteht darin, dass sie Fettproduktion behindert. Was für ein Schluss lässt sich darauf ziehen? Die Frage ist ziemlich einfach: wer nimmt grünen Kaffee ein, kann damit rechnen, dass er leicht an Gewicht abnimmt.